Mantel Sew Along I: Stoff & Schnitte

Ich habe einen Schnitt, finde aber nicht den richtigen Stoff. Ich habe Stoff, finde aber nicht den richtigen Schnitt. Ich würde mich gern an einen Mantel wagen, aber wo fange ich an. Ich habe so viele Ideen, hilft mir jemand bei der Entscheidung!

Programm Mantel Sew Along

Irgendwann pinnte meine Mitbewohnerin während des Studiums eine Postkarte an unseren Kühlschrank: „Protect me from what I want.“ Meinen Vorsatz für Neujahr, mich weniger in Sew Alongs zu verzetteln, habe ich voll und ganz erfüllt. Allerdings ist dies weniger einem besseren Zeitmanagement geschuldet, als dem Umstand, dass schlichtweg weniger gemeinsame Nähaktionen auf Blogs stattfinden. Umso mehr habe ich mich gefreut zu lesen, dass es diesen Herbst wieder einen Mantel Sew Along gibt: Ein großes Dankeschön an Anke (Grenzgänger Design), die Gastgeberin!

Gerade wenn man Neuland betritt oder ein umfangreiches Projekt auf dem Nähplan steht, finde ich die Zeitpläne von Sew Alongs nach wie vor hilfreich. So habe ich auch meinen letzten Mantel im Rahmen des November Wetter Sew Along von Antje (Küstensocke) genäht. – Nun ja, wenigstens angefangen: Den Mantel trage ich nach wie vor gern. Allerdings ist es am Ende doch ein Übergangs- und weniger ein Wintermantel geworden; außerdem vermisse ich Taschen, in die ich bei eisigem Wind die Hände vergraben kann.

Insofern hatte ich bereits im Januar am Maybachufer 4 m schwarzen Mantelvelours mitgenommen und Grasser Nr. 517 plotten lassen. Es handelt sich bei dem Schnitt um den „Gucci-Mantel“, den Julia (Sewing Galaxy) im Rahmen ihres „Coatcross“ genäht und dessen Entstehung sie ausführlich dokumentiert hat. Eigentlich die besten Voraussetzungen fürs Nähen! Aber wie das so ist, es kam dieses und jenes dazwischen – und plötzlich war Frühling.

Viel sieht man bei einem schwarzen Stoff natürlich nicht…
Quelle/Reference: Grasser

Schnitt und Stoff liegen bereit, insofern wäre es das Vernünftigste, dieses Projekt anzugehen und am Schluss nicht nur einen neuen Mantel, sondern auch wieder mehr Platz im Stofflager zu haben.

Nur mal so rumgesponnen: Als ich Stoff und Schnitt vor ein paar Tagen vom Dachboden geholt habe, ist mir auch dieser schwarz-gelb karierte Wollstoff wieder in die Hände gefallen. Auch er stammt vom Ufer. Auch er gekauft vor der Pandemie, gefühlt vor einer halben Ewigkeit, als ich öfters gemeinsam mit einer befreundeten Nähbloggerin auf den Markt gegangen bin. Wie es ihr wohl geht? Leider habe ich nur 2,5 m von dem Stoff mitgenommen. Der warme Gelbton ist für mein Gesicht nicht optimal, weshalb ich ursprünglich nicht an einen Mantel bzw. eine Jacke gedacht habe. Ich hätte schwarzes Kunstleder mit Kroko-Muster dazu. Falls Euch ein Schnitt dazu einfällt, immer her damit. Ideen sind mehr als willkommen!

Und nun bin ich gespannt, wer von Euch auch einen neuen bzw. einen weiteren Mantel braucht.

← Vorheriger Beitrag

6 Kommentare

  1. Das ist doch ein toller Plan. Der Schnitt ist cool und schwarz geht immer. Daran hättest du sehr lange Freude. Der karierte Stoff gefällt mir auch gut, hab aber keine spontane Idee für einen Schnitt. LG Anke

    • Dank Dir; auch nochmals dafür, dass Du die Initiative ergriffen hast und diesen Sew Along organisierst. LG Manuela

  2. Ein schwarzer, klassisch-schicker und schön langer Mantel hört sich für mich nach einem idealen Plan an.
    Klar, der Karostoff ist auch hübsch, aber dafür brauchst du, wegen des Musters und der Menge einen einfachen und wahrscheinlich eher kürzeren Schnitt.
    Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    LG von Susanne

    • Da hast Du absolut recht. Der Karostoff würde vermutlich nur für eine Jacke reichen. Vielen, lieben Dank Susanne.
      LG Manuela

  3. Für das Grasser-Modell würde ich den schwarzen Stoff nehmen. Das gibt einen zweitlosen edlen Mantel, den Du lange tragen kannst. Den Karostoff eher für einen modischeren Schnitt ohne große Details, der Stoff wirkt an sich.
    Bin gespannt, wie Du Dich entscheiden wirst.
    Schöne Grüße
    Susan

    • Ja, es müsste bei dem Karierten ein Schnitt ohne Schnickschnack sein, aber so richtig fällt mir gerade nichts ein…
      Danke & liebe Grüße, Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.